Neue Trainer braucht das Land und die ETS hat sie!

Die Vereine und Verbände in Nordfriesland sind immer auf der Suche nach Trainern für ihre Mannschaften, um ein breites und dabei qualifiziertes Angebot machen zu können. Insbesondere im Jugendbereich wird es immer aufwendiger, Menschen zu gewinnen, die sich im Sport zu den nachgefragten Zeiten zu engagieren.

„So kann das nicht weitergehen“, dachte sich Peter Steiner, Sportlehrkraft an der Eider-Treene-Schule in Tönning(ETS). „Da können wir doch auch etwas machen“ bekräftigte die Schulleitung der ETS Frau Heß, selbst Sportlehrkraft, fachkundig. „Das Sportprofil ist jedes Jahr bei vielen Schülerinnen und Schülern beliebt, welche das Abitur an der Schule machen wollen. Warum also nicht zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen? Diese sportbegeisterten jungen Frauen und Männer bekommen in den drei Jahren Profilkurs Sport der Oberstufe schon viele sportpraktische und -theoretische Grundlagen beigebracht, welche sich in sehr vielen Bereichen mit der Ausbildung zum Übungsleiter C Breitensport überschneiden“ stimmen Steiner und Heß überein. Um genau diesen Fakt nutzen zu können, kam der Kontakt zum Kreissportverband Nordfriesland gerade recht. Im Rahmen eines Projekttages informierte der Kreissportverband die zukünftigen Übungsleiter/innen über Inhalte wie Kinderschutz und Versicherungen.

Am Freitag, den 9.11.2018 war es dann soweit. Die ersten sieben Prüflinge der ETS Tönning hatten die Aufgabe, eine Unterrichtsstunde eines bestimmten Themas vorzulegen, diese dann mit ihren Mitschülern durchzuführen und zu erklären, was sie sich überlegt hatten. Die Themen waren zuvor zugelost worden, so dass nicht einfach jeder seine Spezialsportart präsentieren konnte. Dabei deckten die Stunden mit Basketball, Badminton oder Volleyball einige beliebte Spielsportarten ab, aber auch Rückenschule, Fitness oder Koordinationsübungen standen auf dem Programm. Unter der Aufsicht von Sportwart Clemens Richert und Geschäftsführer Tade Corinth vom Kreissportverband sowie Sportlehrer Peter Steiner zeigten die Schülerinnen und Schüler tolle Stunden zu ihren Themen.

„Wenn wir die Prüfungen im Nachgang mit allen besprechen, um daraus zu lernen, war es ein Novum Sportwart Richert sprachlos zu sehen. Die Antworten der Prüflinge auf die Fragen des Prüfers kamen denen einer Sportlehrkraft schon sehr nahe. Das spricht für die gute Unterrichtsarbeit im Profilkurs Sport, die an der ETS von Peter Steiner und seinen Kollegen geleistet wird“, gibt sich auch KSV Geschäftsführer Corinth beeindruckt.

„Das klingt nicht nur gut, sondern ist für die Schülerinnen und Schüler auch eine wirkliche Qualifizierung, welche sich nicht nur gut im Lebenslauf macht, sondern sich auch finanziell lohnen kann. Denn mit dieser Qualifikation ist eine Stelle im Sportbereich leichter zu finden und in der Regel besser bezahlt. Vereine freuen sich über jemanden, der weiß, was er macht“, unterstreicht Richert den Wert der Ausbildung

Die Vereine und Sporteinrichtungen in der Tönninger Umgebung können sich schon auf junge und engagierte neue Übungsleiter/innen freuen. Die Schülerinnen und Schüler des Sportprofils haben von nun an im Rahmen ihres Abiturs an der ETS Tönning und mit Unterstützung des Kreissportverbandes Nordfriesland (KSV) die Möglichkeit, die Übungsleiter-C-Lizenz im Breitensport abzulegen.

Text: Peter Steiner & Tade Corinth

Hinten von links nach rechts: Sportlehrkraft Peter Steiner, Raphael Gertz, Carolin Hennings, Victor Castro Vorne von links nach rechts: Yannick Jacobs, Florian Herrmannsen, Mirco Theede, Sportwart des KSV NF Clemens Richert Es fehlt Yannick Wittkowski.